Ökostrom – Solar und Wasserkraft

Durch die Vorkommnisse in Japan denken viele Menschen immer mehr über Energieformen und Energieverschwendung nach. Galt der Atomstrom bisher als umweltfreundliche Energiegewinnung so hat sich diese Meinung bei der Bevölkerung grundlegend gewandelt. Zur Gefahr der atomaren Strahlung bei einem GAU kommt der radioaktive Abfall hinzu, der jahrzehntelang vor sich hin strahlt. Wollen wir so eine Welt unseren Kindern hinterlassen? Erneuerbare Energien, wie Solar und Wasserkraft als Energiequelle, bieten eine umweltfreundliche Alternative der Stromerzeugung. In Österreich gibt es gar keine Atomkraftwerke, dafür vermehrt Passiv-Bauweise, also Häuser mit geringem Heiz- und Strombedarf. Dazu sehr viele Wasserkraftwerke und Solardächer zur Brauchwasser-Erwärmung. Diese Möglichkeit gibt es auch in Deutschland beim Ökostrom Gütesiegel. Hier wird der Strom garantiert aus umweltfreundlichen Energiequellen gewonnen. Dazu gibt es im Internet einen Preisvergleich für Ökostrom, so dass die monatlichen Kosten nur wenig höher ausfallen. Dazu werden Anlagefonds in erneuerbaren Energien von den Bank-Instituten angeboten. Möglich sind aber auch direkte Anlagen, zum Beispiel in einen Freiburger Solarfond. Der Solararchitekt Rolf D. hat in Freiburg bereits vor Jahren eine Wohnsiedlung mit Reihenhäusern in Passivbauweise geschaffen. An diesen Immobilienprojekten kann sich jeder mit dem Kauf von Anteilen beteiligen. Es gibt Anteilsscheine ab 5000,- €, die Rendite liegt bei ca. 3% pro Jahr und die Anlage unterliegt einer Steuervergünstigung. So investieren Sie in die Umwelt und haben trotzdem kein schlechtes Gewissen dabei, Geld zu verdienen.

Ebenso geht es dem Verbraucher der seinen Strom mit Ökostrom Gütesiegel bezieht. Natürlich ist es für eine Familie ebenfalls relevant, das Verbraucherverhalten zu überdenken. Braucht jedes Kind eine eigene Stereoanlage, einen Fernseher und Computer mit Internet-Zugang? Wieso lassen sich diese Geräte nicht gemeinsam benützen? Wieso kann die Familie zumindest nicht nur ein zweites Gerät als Wahlgerät anschaffen? Es gibt viele Möglichkeiten im Haushalt Strom zu sparen. Wie ist das Alter der Haushaltsgeräte? Alte Kühlschränke und Gefriertruhen sollten durch neue, energiesparende ersetzt werden. Ist ein Trockner für die Wäsche unbedingt notwendig oder kann die Wäsche einfach an der frischen Luft getrocknet werden? Braucht man ein elektrisches Garagentor, um nicht zum Öffnen aus dem Auto steigen zu müssen? Diese Bequemlichkeit geht zu Lasten der Gesundheit. Treppensteigen ist gesünder als mit dem Aufzug zu fahren. Lüften reicht oftmals aus, anstatt eine Klimaanlage rund um die Uhr laufen zu lassen. Muss es eine eigene Sauna sein, oder kann nicht ebenso eine öffentliche Sauna benützt werden? Es gibt viele Möglichkeiten im Alltag Strom zu sparen. Scheuen Sie sich nicht einen Preisvergleich für Ökostrom zu machen und wählen Sie den besten Anbieter aus.