Archiv für den Monat: Oktober 2010

Gute Teleskope – Klassen

Teleskope der Mittelklasse:

In diesem Preissegment kann schon ein gutes Stativ und saubere Optik ohne Farbverfälschungen erwartet werden. Auch die Okulare sind deutlich hochwertiger und erlauben wesentlich stärkere Vergrößerungen und auch die ferneren Nebelgebilde werden zwar noch klein aber schon mit ihren Farbnuancen erkennbar. Auch die nächsten Nachbargalaxien wie z.B. der Andromedanebel sind zu erkennen. Zahlreiches Zubehör lässt sich nach und nach hinzukaufen. Hierzu gehören z.B. spezielle Filter, die in das Okular geschraubt werden, Weitwinkel-Okulare für flächige Himmelsobjekte und vieles mehr. Auch eine automatische Nachführung mittels Motor ist hier schon angesagt.
Gute Teleskope – Klassen weiterlesen

Teleskope – was ist zu beachten

Die Astronomie – also die Beobachtung von Himmelskörpern – ist ein faszinierendes Hobby. Da wir nur mit unseren Augen grobe Details auf unserem Mond erkennen können, steht oft der Wunsch im Raum, mit einem entsprechenden Teleskop nicht nur mehr Details auf dem Mond erkennen zu können. Auch unsere Nachbarplaneten wie Merkur, Venus, Mars, Jupiter mit seinem großen roten Fleck, Saturn mit seinen Ringen und weiterhin die fernen Galaxien und Sternennebel faszinieren mit einmaligen Eindrücken.
Teleskope – was ist zu beachten weiterlesen

Tarotkarten

Wie ist ein Tarotdeck aufgebaut?

Ein klassisches Tarotdeck, auch Satz genannt, besteht aus insgesamt 78 Karten, die sich in die sogenannten 22 großen Arkana und 56 kleinen Arkana aufgliedern. Das Wort Arkana leitet sich vom lateinischen Wort für Geheimnis, arcanum, ab. Da die Zahl 12 numerologisch die Bedeutung der Vollzähligkeit hat, ist die 78 als Summe (1+2+3+ … +12=78) das Symbol für das große Ganze. Es gibt auch Decks, die nur aus den 22 großen Arkana bestehen oder die eine ganz andere Anzahl von Karten haben.
Tarotkarten weiterlesen